Aktuelles

Gault Millau 2018

Tomatissimo auch 2018 wieder als bestes Restaurant in Bielefeld ausgezeichnet

Als einziges Restaurant in Bielefeld erhielt das Tomatissimo im Gault Millau auch für 2018 wieder zwei Kochmützen mit 15 von 20 möglichen Punkten. Damit wurde nicht nur die Spitzenposition als Bielefelds beste kulinarische Adresse bestätigt, sondern Kirchdornbergs gute Stube zählt damit auch zu den besten Restaurants in Nordrhein-Westfalen.

Auszug aus dem Gault Millau 2018:
„Als Bernhard Grubmüller, der hier schon fast 20 Jahre immer lächelnd und fröhlich Küchendienst tut, vor gut einem Jahr auch Inhaber wurde, führte er den Gruß aus der Küche, z.B. ein honettes Kräutersüppchen mit Brotcroûtons, wieder ein und blieb ansonsten bei seiner mediterran geprägten Karte. Die passt ja auch bestens ins Ambiente und erlaubt sich nicht mehr Moderne als marinierte Garnelen auf Avo- cadopüree mit der Frische von Wassermelone, die behutsam mit Meersalz bestreut ist, und einem ebenfalls leicht salzigen Gin-Tonic-Gelee. Stets empfehlenswert das Vitello tonnato, die schlotzigen Risotti und hausgemachte Pasta alla Tagliolini mit zart gebratenen Jacobsmuscheln, Lauch und Limonenpesto. Danach nimmt man gern den auch hier sehr würzigen Toskana-Klassiker Tagliata alla fiorentina, begleitet von roter Spitzpaprika und herzhaftem Kartoffelstampf, dem noch leicht bissige Kartoffelwürfelchen beigemengt sind. Oder gönnt sich dry aged Beef vom Holzkohlegrill, mit dem Grubmüller eine zusätzliche Gästeschar ins Haus zog. Kommt die auch wegen des Erbsen-Minz-Eises (dem ein Hauch aufpeppendes Chili gutgetan hätte) zum Schokoladendessert mit Pistazien und frischen Himbeeren? Aus der nach langen Jahren endlich strukturierten Weinkarte erfreut der junge, versierte Maître-Sommelier Osman Kamci mit einer gut zur Küche passenden Auswahl aus den wichtigsten Anbaugebieten rund um das nördliche Mittelmeer, die aus Deutschland angemessen ergänzt wird.“